„Frauen in Franken“ – so lautet der Titel der Ausstellung im Stadtmuseum Schwabach, die am 7.7.12 zum Tag der Franken eröffnet wird. Sie beschreibt die Lebenssituation von Frauen aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen zu verschiedenen Zeiten in Franken und stellt einzelne historische Persönlichkeiten vor.

Im Auftrag des Bezirks Mittelfranken konzipierten und realisierten wir diese Ausstellung in rund sechs Monaten. Die attraktive Gestaltung erfolgte in bewährter Weise durch das Atelier Meinhardt.

Die Ausstellung

Was hat eine adelige Herrschergattin der frühen Neuzeit vielleicht in Ansbach oder Bayreuth mit einer Bäuerin im Mainfränkischen im 19. Jahrhundert gemeinsam? Was verbindet die mittelalterliche Magd in einer fränkischen Reichsstadt wie Windsheim mit der Frauenrechtlerin von 1900? Viel mehr als das Geschlecht bestimmten jahrhundertelang der gesellschaftliche Stand und die durch die Zeiten jeweils gültigen Rahmenbedingungen für diesen die Lebensbedingungen von Frauen.

Und doch verbindet diese Frauen etwas: Neben den auch den Männern gesetzten Standesgrenzen waren ihnen noch weitere Grenzen gesteckt, die bestimmt davon waren, welche Vorstellungen die Gesellschaft – und hier vor allem die Männer – von der Rolle und den Handlungsfreiräumen einer Frau hatte. Die Frauen mussten sich dazu positionieren: Mal arrangierten sich die Frauen damit, mal revoltierten sie dagegen, mal überschritten sie die gesetzten Grenzen tollkühn. Und hier hatten dann manchmal Frauen aus ganz unterschiedlichen Schichten doch sehr viel gemeinsam …

Hier geht’s zum Film über die Ausstellung >>

 

Kommentare sind geschlossen