Wie wird das Gras zur Milch? Warum hat die Kuh vier Mägen? Und was passiert genau beim Wiederkäuen? Den Weg eines Grasbüschels durch die vier Mägen der Kuh verfolgen kann man jetzt im Allgäuer Bergbauernmuseum in Diepolz. Durch ein großes Maul betreten die Besucher das Innere der Kuh. Beim Gang durch die Innereien erklären interaktive Stationen wie die Verdauung funktioniert und was die Kuh dabei produziert. Und warum Allgäuer Milch so gut schmeckt und was am Ende übrig bleibt – ein großer Kuhfladen. Anschließend bietet der Milch- und Käseautomat der Bergkäserei Diepolz am Ausgang der Ausstellung Milchprodukte zum Probieren. Konzept und Text des Kinderpfades durch den Kuhmagen stammten von Monika Dreykorn. Die gestalterische Umsetzung übernahm Coreografia Production aus Hergolding.

Hier geht’s zum Film über den „Begehbaren Kuhmagen“>>>

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>